aktuelle Veranstaltungen

Nächstes Online-Treffen am 04.03.2021, ab 17 Uhr:

https://zoom.us/j/94045358751

Meeting ID: 940 4535 8751



Beiträge:
 
Dr. Sven Conrad (Universität Tübingen)
Tübinger archäologische Forschungen an der Jantra-Mündung. Ergebnisse der ersten drei Jahre und Ausblick auf die kommenden Vorhaben
 
 
Dr. Gergana Börger (Universität Jena)
Humor aus Gabrovo früher und heute
 
Rumjana Zacharieva (Schriftstellerin)
Die Autorin liest aus ihrem Roman über eine bulgarische Kindheit und Schulzeit, der in Deutschland sowohl unter dem Titel: „7 Kilo Zeit“ als auch unter dem Titel „Maminkas Sommerküche“ erschienen ist.
 


Online Meeting vom 10.12.2020:

Bislang stehen zwei Themen auf dem Programm:

Dr. Martin Henzelmann
Sprachwissenschaftliche Perspektiven der Bulgaristik
 
Dr. Sven Conrad
Die Anfänge der bulgarischen Archäologie und ihre besonderen Bezüge zur Altertumsforschung im deutschsprachigen Raum

Prof. Dr. Dr. h.c. Thede Kahl
Einblick in die neuen dialektologischen Bestände der Kommission "Vanishing Languages and Cultural Heritage" der ÖAW am Beispiele bulgarischer Sprachinseln in Rumänien, der Ukraine und Griechenland


Bericht über die Jahrestagung vom 14.-16.11.2019 in Plovdiv



ПРОГРАМА
за провеждане на Българо-немския симпозиум
България и Германия: хоризонти на сътрудничество“,
посветен на обявяването на Пловдив за европейска столица на културата
(14 – 16 ноември 2019 г., гр. Пловдив)
 
14 . November 2019
9.30 h Feierliche Eröffnung des Symposiums (зала „Компас“ в ПУ „Паисий Хилендарски“, ул. „Цар Асен“ № 24)
 
10.00 h – 11.15 hERSTE  SITZUNG
 
Moderation : проф. д.ф.н. Руселина Ницолова
10.00 – 10.15 – Проф. д.ф.н. Руселина Ницолова – Някои въпроси във връзка със значението на бъдеще време
10.15 – 10.30 – Проф. д.и.н. Хелмут Шалер – Überlegungen zu einer Darstellung der Geschichte der Bulgaristik
10.30 – 10.45 – Доц. д-р Красимира Чакърова, докт. Радостина Колева – Някои особености при изразяването на отрицание в българския и немския език
10.45 – 11.00 – Д-р Зигрун Комати – Die semantischen Felder „Zeit” und „време” im Bulgarischen und im Deutschen
11.00 – 11.15 – Diskussion
 
11.15 – 11.45 – Kaffeepause
 
11.45 h – 13.15 hZWEITE  SITZUNG
Moderation: д-р Зигрун Комати
 
11.45 – 12.00 – Проф. д-р Радка Влахова-Руйкова – Das Merkmal „deutsch“ in der Wertungsskala der bulgarischen Print- und elektronischen Medien
12.00 – 12.15 – Д-р Енчо Тилев – „Немска граматика“ на Якоб Грим – 200 години по-късно
12.15 – 12.30 – Д-р Корина Лешбер – Bezeichnungen für Nadelbäume aus der Perspektive der historischen Sprachwissenschaft
12.30 – 12.45 – Гл. ас. д-р Станислава Илиева – Länderspezifische Dimensionen der Rezeption und Analyse von Fachtexten
12.45 – 13.00 – Гл. ас. д-р Боряна Тенчева – Deutsch-bulgarische Parallelen auf der Grundlage von Zwillingsformeln
13.00 – 13.15 – Diskussion
 
13.15 – 14.15 – Mittagspause
 
14.15 h – 16.00 hDRITTE  SITZUNG
 
Moderation:  проф. д-р Радка Влахова-Руйкова
14.15 – 14.30 – Проф. д-р Румяна Златанова – България в Химерод – диалог и пътища на духа
14.30 – 14.45 – Проф. д-р Лев Цибатов – Die Internationale IATI-Sommerschule "SummerTrans" zur Translationstheorie und Translationspraxis: Kooperationsperspektiven in Bulgarien?
14.45 – 15.00 – Д-р Снежанка Бауер – Die bulgarische Kulturwoche in Frankfurt am
Main 1942
15.00 – 15.15 – Ас. Иванка Танева – Sport als Metaphernspender im Deutschen und Bulgarischen
15.15 – 15.30 – Гл. ас. д-р Радослава Минкова – Die Frauenfiguren in Peter Handkes Werk
15.30 – 15.45 – Д-р Деница ПоповаMurmures „Die Flüsterer“
15.45 – 16.00 – Д-р Детлеф Щайн – 1989: Der Fall der Berliner Mauer und der Sturz des Shivkov-Regimes
16.00 – 16.15 – Diskussion
 
16.15 – 16.45 – Kaffeepause
 
16.45 – 18.00 ч. – Презентации на книги

  • Представяне на „Handbuch Bulgarien“, съставители и автори Гергана Бьоргер, Зигрун Комати, Теде Кал (Forum: Bulgarien, Band 6, Verlag Frank&Timme Berlin, 2018)
  • Представяне на романа на Румяна Захариева „7 Kilo Zeit“ (1990 г.) и българския му превод „Ръкавици за студената война“ (2018)
  • Представяне на BULGARICA. Band 3, издание на Deutsch-Bulgarische Gesellschaft zur Förderung der Beziehungen zwischen Deutschland und Bulgarien
19.00 ч. – Abendessen  (ресторант „Одеон“, ул. „Отец Паисий“ № 40)
 
15. November 2019
9.30 – 12.30 – Stadtbesichtigung Plovdiv - Europäische Kulturhauptstadt 2019 (mit Prof. Dr. Maria Schnitter) Културна програма: пешеходна разходка из Пловдив – европейска столица на културата за 2019 г.
13.30 – Mittagessen im Restaurant  „Щастливци под тепето“, Старинен Пловдив ул. „Митрополит Паисий“ № 6
Besuch des Archäologischen Museums Plovdiv (mit Prof. Dr. Raiko Krauß und Dr. Sven Konrad)
17.00 – Mitgliederversammlung der Deutsch-Bulgarische Gesellschaft zur Förderung der Beziehungen zwischen Deutschland und Bulgarien (Заседателна зала на ПУ „Паисий Хилендарски“, Ректорат)

- Abend zur freien Verfügung -

 16. November 2019
9.00 – Abfahrt ab Hotel (Bus) nach Karlovo und Sopot
10.00 – Empfang in Karlovo, Rundgang durch die Altstadt mit Donka Dimitrova und Ivanka Muhtareva,  Besuch des Vasil-Levski-Museums mit D. Stein 
14.00 – Mittagessen (Restaurant „Едно време“, гр. Карлово, ул. „Раковска“ № 9)
      Besuch von Sopot: Ivan-Vazov-Museum und  Kloster
16.30 – Rückfahrt nach Plovdiv
 

  • Abend zur freien Verfügung –

Veranstaltungsarchiv

Jahrestagung am 10. Mai 2019 im Bulgarischen Kulturinstitut, Leipzigerstraße 114-115 in 10117 Berlin.

13-14 Uhr
Ordentliche Mitgliederversammlung der Deutsch-Bulgarischen Gesellschaft zur Förderung der Beziehungen zwischen Deutschland und Bulgarien e.V.

Ab 14.30 Uhr
 
PLOVDIV – EUROPÄISCHE KULTURHAUPTSTADT  2019
 
Symposium

14.30 Begrüßung

14.40 Eröffnung des Symposiums mit einem Gespräch zwischen Prof. Dr. Maria Schnitter (Universität „Paisij Hilendarski“ Plovdiv) und Dr. Sigrun Comati, Präsidentin der Deutsch-Bulgarischen Gesellschaft, zu den Europäischen Kulturhauptstädten 2019 Matera (Italien) und Plovdiv (Bulgarien)

15.00 Prof. Dr. Maria Schnitter, Universität „Paisij Hilendarski“ Plovdiv:
Buchvorstellung: ПЪТИЩА ПРЕЗ ПРАВОСЛАВНИЯ РИТУАЛ (Roads through the orthodox ritual")

15.30 Dr. Martin Henzelmann, Universität Hamburg: Wechselwirkungen von Sprache und Identität bei den Pomaken

16.00 Prof. Dr. Dr. h.c. Helmut Schaller, Universität Marburg:
Bulgarien vom Beginn seines staatlichen Bestehens bis auf unsere Tage (679-1917). Ein vergessener Bildband von B. Antonoff -  im Jahre 1917 in Berlin veröffentlicht

16.30 Prof. Dr. Raiko Krauß, Universität Tübingen:  Zur Erforschung der Jungstein- und Bronzezeit im Stadtgebiet von Plovdiv

17.00 Dr. Sven Conrad, Universität Tübingen: Zur Stadtgeschichte von Trimontium/Philippopolis“  

17.30 Dr. Gergana Börger, Universität Jena: Höflichkeitsformen in bulgarischen, deutschen und russischen Zaubermärchen

18.00 Detlef Stein, Anthea Verlagsgruppe Berlin: Aktuelle Literatur zu Bulgarien in Deutschland – zwischen Utopie und Realismus

18.30 Rumjana Zacharieva, Verband der bulgarischen Schriftsteller: Die zeitgenössische bulgarische Literatur in Deutschland gestern (1949-1989) und heute (ab 1989) in Übersetzungen und Originalbeiträgen auf Deutsch 


FOCUS: BULGARIEN
Programm der Deutsch-Bulgarischen Gesellschaft in Kooperation mit dem Institut für Slawistik  und Kaukasusstudien in der Friedrich-Schiller-Universität Jena am Samstag, den 03.11.2018 ab 13.00 Uhr c.t., Auditorium „Zur Rosen“ , Johannisstraße 13, 07743 Jena

Kolloquium 5. Mai 2018
"Kulturgeschichte der Balkanroute"
gemeinsam mit dem Winckelmann-Institut für Klassische Archäologie

Programm als PDF herunterladen

 
Buchvorstellung

20 Jahre „Deutsch-Bulgarische Gesellschaft e.V.“
gemeinsam mit dem „Balkanologenverband“ in Berlin
8. Dezember 2017, 18 Uhr c.t.
Ort: Botschaft der Republik Bulgarien, Berlin, Mauerstr.11
Programm als PDF herunterladen

Podiumsdiskussion
Im Wartezimmer Europas.
Westlicher Balkan – zwischen Beitrittsperspektive und Wirtschaftsunion
7. Dezember 2017, 17 Uhr
Ort: Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz, Dietrich-Bonhoeffer-Saal, Potsdamer Straße 33, 10785 Berlin
Programm als PDF herunterladen

Wissenschaftliches Symposium
"Bulgarien und Russland 1917-2017: Kulturbeziehungen 100 Jahre nach der Oktoberrevolution"
7.und 8.7.2017
Ort: TU Dresden
PDF Dresden Juli 2017 herunterladen

Ausstellung
8.3. – 18.4 2017
VERBÜNDET. Bayern und Bulgarien im Ersten Weltkrieg.
Prof. Dr. Helmut W. Schaller, Bulgarien und Bayern – Beziehungen in Kunst und Wissenschaft im 20. Jahrhundert
am Mittwoch, 15.3.2017, 18.00 Uhr

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bayerischen Hauptstaatsarchivs stellen Bestände zu den bayerisch-bulgarischen Beziehungen vor
am Donnerstag, 23.3.2017, 18.00 Uhr
Ort: Bayerisches Hauptstaatsarchiv, Ausstellungsräume Ludwigstraße 14, 80539 München
Handzettel als PDF herunterladen

Symposium
Samstag, 12.11.2016, 14 Uhr s.t.
Ort: Humboldt-Universität zu Berlin, Unter den Linden/Winckelmann-Institut /Photothek (neben HS 2091/2092)
Bulgaristisches Symposium zu Ehren von Prof.Dr.Emilia Staitschewa
Programm des Symposiums als PDF herunterladen

Außerordentliche Mitgliederversammlung
Samstag, 12.11.2016, 18 Uhr c.t.
Ort: Humboldt-Universität zu Berlin/Institut für Archäologie. Der Raum wird rechtzeitig vor der Veranstaltung bekannt gegeben.

Symposium
Bulgarische Sprache, Literatur und Kultur in Europa

Dienstag, 7.6.2016, 9 Uhr
Ort: Rosensäle der Universität Jena, Fürstengraben 27, Seminarraum 103
Programm als PDF herunterladen

Vortragsreihe 2016
Religionen und Glaubensgemeinschaften in Bulgarien

Donnerstag 4.2.2016, 19 Uhr
Ort: Schloss Heiligenberg Jugenheim Gartensaal
Auf dem Heiligenberg 8, 64342 Seeheim-Jugenheim
Programm als PDF herunterladen

3. Bulgaristik-Tag
Freitag, 13.11.2015, 14 Uhr
Ort: Ludwig-Maximilians-Universität München, Geschwister-Scholl-Platz 1, Raum A120
3. Bulgaristik-Tag gewidmet Prof.Schaller anlässlich seines 50-jährigen Promotionsjubiläums an der LMU München.

Veranstaltung
Samstag, 7.11.2015, 10 Uhr s.t.
Ort: Humboldt-Universität zu Berlin/Hauptgebäude, Unter den Linden 6, 10099 Berlin, Raum 2249 A
Vortrag von Prof.Dr.Emilija Staitschewa/Universität Sofia:
„O singe, Herz“ von Richard Dehmel

Veranstaltung
Freitag, 6.11.2015, 15 Uhr
Ort: Botschaft der Republik Bulgarien, Mauerstr.11, 10117 Berlin
Musikalische Buchvorstellung:
Dr. Raiko Krauss - Ovčarova-Gorata: Eine frühneolithische Siedlung in Nordostbulgarien
Gesang: Sophia Brickwell, Akkordeon: Dirk Rave
Abschließend Diskussion
17 Uhr 30: Dr. Sigrun Comati: Vorstellung des neu erschienenen „Bulgarien-Jahrbuchs 2013“
18 Uhr: Dr. Stefanie Gregg/München liest aus ihrem neuen Roman, einem Bulgarien-Roman: „Und der Duft nach Weiß“

Tagung
„Bulgarische Ressourcen“

Freitag 8.5.2015 9 Uhr c.t.
Ort: Schloss Hohentübingen, Hörsaal der Klassischen Archäologie (Raum 165)
Burgsteige 11, 72070 Tübingen
Programm der Tagung als PDF herunterladen

Symposium
„Die bulgarische Nation – Entstehung und Entwicklung“

Freitag 12.12.2014 14-18 Uhr
Ort: Verlag Otto Sagner
Friedrichstraße 200, 10117 Berlin
Programm des Symposiums als PDF herunterladen

Abendveranstaltung
Freitag 12.12.2014 19 Uhr
Ort: Bulgarisches Kulturinstitut
Leipziger Straße 114, 10117 Berlin
Programm des Abends als PDF herunterladen

Ordentliche Mitgliederversammlung der Deutsch-Bulgarischen Gesellschaft
Samstag 13.12.2014, 10-12 Uhr
Ort: Verlag Otto Sagner
Friedrichstraße 200, 10117 Berlin


14.11.2019 Kolloquium an der Universität Plovdiv


15.11.2019 Mitgliederversammlung im Dekanat der Pholisophischen Fakultät


16.11.2019 Exkursion nach Karlovo